Ferienhaus Hanser

Johann - Sponring - Str.  88
A - 6283 Hippach

ANGEBOT / ANFRAGEN:
E-mail: info@hotel-Alpenblick.at
Tel.: +43 5282 3627

Tel.: +43 5282 3783

Fax.: +43 5282 3547

03.08.2012

Ich habe eine E-Mail von Fritz Aumann darüber bekommen, dass es eine neue Route mit etwa 5 Seillängen gibt ;)
Schaut es euch an ich denke das ist ganz interessant!

 

 

 

„Schwarzer Teufel“   6b 

  Zillertal   Wieglwand:                       Juli 2012

 

Geschichte:

26 Jahre, nachdem wir die Routen „Tomahawk“ und „Kleiner Pfeil“ eingerichtet hatten, zog es uns wieder einmal ins Zillertal.

 

Charakter der Tour:

 Senkrechte Wandkletterei (immer wieder mit kniffligen Bewegungspassagen, aber keine üble Reibungskletterei), 130 m, 5 Seillängen

 

Zustieg:

Vom Beginn des Parkplatzes bei den „Ewigen Jagdgründen“ in 10-15 Minuten durch Wald zum Einstieg. Der Weg ist dezent mit gelben Punkten markiert.

 

Absicherung:

Die Route ist sehr gut mit V2A Bohrhaken und Ringen an den Ständen abgesichert, Keile werden nicht benötigt.

 

Abstieg:

(Entweder abseilen über die Route oder) oben im Wald aussteigen, 3 Minuten links haltend durch den Wald und dann auf Forstweg sehr bequem ins Tal absteigen.

 

Beste Zeit:

Die Wand ist von 9-15 Uhr in der Sonne. Am besten, man steigt am späten Nachmittag ein, dann sind alle Stellen ziemlich sicher gut abgetrocknet. Bitte aber auf Gewitterneigung achten.

 

Erstbegeher:

Fritz Amann, Bernd Neubert und Martin Kilb im Juli 2012

 

Seillänge12345Länge 35m25m25m20m25mBewertung6 plus7 minus76 plus6Die Route wurde mit einigen feuchten Stellen bewertet, somit gilt dies noch nicht endgültig.

 

Appell an die Kletterer:

Die am Parkplatz (verbotenerweise) wild campenden Kletterer stehen bei manchen Einheimischen nicht gerade hoch im Kurs (sehr milde ausgedrückt). Wer Geld hat, sollte sich mal im Wirtshaus sehen lassen, dort auch was verzehren und sich als Kletterer zu erkennen geben. Das könnte das Ansehen unserer Zunft (und die „Freihaltung“ der Felsen) erheblich verbessern. Beim „Breitlahner“ kann man z.B. für 11,- Euro im Matratzenlager gut übernachten.

 

Rückmeldung: Freut uns evtl. fritzamann(at)gmx.de